BEGEGNUNGSZONE TELFS

1. Platz, Wettbewerbsbeitrag
Telfs 2019      LINO LANZMAIER, TERESA STILLEBACHER

Mitarbeit: Ursula Pfligersdorffer

Baubeginn: März 2020

Die Gestaltung der neuen Begegnungszone wird von einer durchgängigen Pflasterung und gezielt positionierten flexiblen sowie permanenten
Stadtraummöbeln geprägt. Die Richtungen des bestehenden Granitpflasters werden aufgegriffen und erweitert.
Zur Strukturierung und Orientierung für Fahrzeuge in der Begegnungszone wird die Fahrspur in verschiedenen Bereichen durch einen Streifen mit schräger Pflasterung akzentuiert.
Die Plätze werden entschleunigt und soviel Erholungsraum als möglich geschaffen.
Es entstehen ruhige, klimatisch und visuell hochwertige Freiräume, die inmitten von Telfs als Attraktor und Begegnungsraum wirken.

Wichtig war es bei der Entwicklung des Gestaltungskonzeptes, dass das jeweilige Potenzial der Plätze aufgegriffen und verstärkt wird. So können die einzelnen Plätze ihren spezifischen Charakter beibehalten und entfalten. Der schon lebendige Dorfkern mit seinen Gasthäusern, Bäckereien und Platzsituationen birgt viel Potential, das nicht ausgelagert, sondern im Zentrum verdichtet werden sollte.

Jetzt schon ist die Untermarkter Strasse im Bereich des Rathaus ein zentraler und belebter Ort, der tagtäglich von vielen Bewohnern frequentiert wird.Mit der Schaffung einer neuen
“Entschleunigungszone” entsteht hier ein neues Forum, eine urbane wie auch grüne Oase, die den Stadtbewohner verschnaufen lässt.
Der Zentrumsplatz ist auch deshalb am Besten dazu geeignet Entschleunigungsmassnahmen zu treffen, da hier die permanente Nutzung der vorhandenen Gastronomie, der Geschäfte, des
Rathaus und Rathaussaal am höchsten ist. Als gut erreichbares Bindeglied zwischen dem Inntalcenter und der Ortsstruktur werden so die Bereiche wieder mehr verknüpft und belebt.
Durch einfache Massnahmen wird der Bereich, der jetzt noch mit Pflanzentrögen abgeschottet ist vergrössert – das neue Forum entsteht!
Neu gepflanzte Bäume, sowie Grünflächen schaffen einen klimatisch erholsamen Treffpunkt, Sitzplätze laden zum Verweilen ein. Ein Trinkbrunnen, sowie freies W-Lan fungieren als zusätzliche Feature um die Aufenthaltsqualität zu verbessern.
Der PKW – Verkehr kann ungestört wie eh und je passieren. Die mäandernde Fahrbahn erhöht die Achtsamkeit und reduziert die Geschwindigkeit.
Fasnacht und Monatsmarkt können ungehindert weiter stattfinden, im restlichen Jahr kann das Forum auf vielseitige Weise benutzt werden.

Visualisierungen: wildruf form

begegnungszone-telfs2 begegnungszone-telfs1 begebgnungszone-telfs3